Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu.

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wegen dessen Aussagen gegen die Türkei scharf kritisiert. „Die eigentliche große Bedrohung für die EU und deren Werte stellt die verzerrte Ideologie dar, die Kurz vertritt", schrieb Çavuşoğlu am Samstag auf Twitter als Antwort auf einen Tweet von Kurz.

Kurz hatte am Samstag geschrieben, die EU dürfe sich vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan „nicht erpressen oder bedrohen lassen“. Zudem forderte er „einen ordentlichen Schutz der #EU-Außengrenzen“ und „Solidarität mit #Griechenland“.

Çavuşoğlu bezeichnete die Politik von Kurz als „abstoßend“, sie beruhe „auf Rassismus, Fremden- und Islamfeindlichkeit“ und sei die „kranke Denkweise unserer Zeit“.

Anlass für Kurz' Twitternachricht war das Interview, das er dem „Handelsblatt“ gegeben hatte.

TRT Deutsch