Eine Person hält 100 Türkische Lira-Scheine vor dem Logo der Ziraat Bank in der Hand. 

Die türkische Ziraat Bank hat einen Kreditvertrag von rund 400 Millionen US-Dollar mit der China Exim-Bank unterzeichnet. Mit der neuen Kreditlinie werde die Zusammenarbeit bei bilateralen Handelsbemühungen gefördert, unterstrich die türkische Staatsbank am Mittwoch.

Der kostengünstige Kredit, der von der chinesischen Exim-Bank in zwei separaten Tranchen in Höhe von 320 Millionen US-Dollar und 500 Millionen chinesischen Yuan bereitgestellt werde, soll vor allem den Handel in lokaler Währung ankurbeln, heißt es in einer Erklärung der Ziraat Bank.

Das Darlehen werde den Finanzierungsbedarf von Unternehmen decken, die im Außenhandel zwischen China und der Türkei tätig sind. „Die Vereinbarung ist ein wichtiger Indikator für das Vertrauen, das internationale Finanzkreise und Geschäftspartner sowohl in die Wirtschaft des Landes als auch in die Ziraat Bank haben“, so die türkische Bank weiter.

Der Darlehensvertrag wird als ein weiterer Meilenstein in der Finanzkooperation mit chinesischen Banken betrachtet. 2017 war mit der Development Bank of China ein Kreditvertrag in Höhe von rund 600 Millionen US-Dollar unterzeichnet worden.
Mehr dazu:Chinesischer Tech-Riese Xiaomi eröffnet Fabrik in der Türkei

TRT Deutsch