„Time“: IEA-Chef Fatih Birol unter den 100 einflussreichsten Personen (Archivbild) (AA)


Das US-Magazin Time hat am Mittwoch seine aktuelle Liste der 100 einflussreichsten Personen der Welt veröffentlicht. Der türkische Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, befindet sich in diesem Jahr ebenfalls auf der Liste. „Es ist eine große Ehre, mein Land zu vertreten“, sagte Birol der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu in erster Reaktion auf die Ankündigung.

Es sei wichtig, den globalen Energiesektor als einen der wichtigsten Sektoren für die Weltwirtschaft zu repräsentieren, sagte der IEA-Direktor Birol. Seine Institution habe sich dabei in den vergangenen 50 Jahren zu einer Vorreiterin in der globalen Energie- und Klimapolitik entwickelt. Er fühle sich geehrt, neben einigen wirklich bewundernswerten Menschen auf diese Liste zu stehen, unter anderem auch einigen Kollegen bei der IEA. Sie alle arbeiteten unermüdlich daran, den „Kampf gegen den Klimawandel“ zu führen.

Seinen Einfluss wolle er nutzen, um den Ländern auf der ganzen Welt zu helfen, den Übergang zu sauberer Energie auf erschwingliche, gerechte und sichere Weise zu beschleunigen. Die globale Erwärmung müsse auf 1,5 Grad Celsius begrenzt werden. Dieser Kampf sei „möglicherweise die größte Herausforderung, vor der die Menschheit stehe.“

Laudatio von John Kerry

Zu Birols Wahl unter die 100 einflussreichsten Personen der Welt widmete John Kerry ihm eine Laudatio in der Times. Der frühere Präsidentschaftskandidat ist heute US-Sondergesandter des Präsidenten Joe Biden für Klimafragen. In dem Text heißt es: In einer „Welt, in der Fakten angegriffen werden“, kombiniere Birol „das Beste aus Hightech-Daten, optimistischem Know-how und rhetorischer Finesse der alten Schule“.

Aufgabenbereich deutlich erweitert

Er sei ein vertrauenswürdiger Berater für Weltführer und eine objektive Autorität, wenn es um die Senkung der CO2-Emissionen gehe und „darum, den Planeten zu retten“, fügte Kerry hinzu. Zudem habe Birol die IEA von einem Gremium, das hauptsächlich die Ölmärkte überwacht, in eine führende Beratungseinrichtung über die gesamte Palette von Energietechnologien umgewandelt.

Unter dem Titel „Time 100“ stellt das Magazin seit 18 Jahren eine Liste mit den seiner Einschätzung zufolge 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt zusammen.

TRT Deutsch