Die Snapchat- und Whatsapp-Anwendungen auf einem Smartphone-Bildschirm (DPA)

Facebook macht Snap mit einer Erweiterung des Angebots seines Messengerdienstes WhatsApp noch mehr Konkurrenz. Nutzer könnten nun Fotos wie auch Videos verschicken, die nach dem Anschauen wieder verschwänden, teilte das weltgrößte Internet-Netzwerk in der Nacht zum Mittwoch über seinen Unternehmensblog mit.

Die neue Funktion wird „View Once“ genannt. US-Konkurrent Snap ist damit bekannt geworden, dass seine Nutzer Nachrichten auf der Plattform Snapchat posten können, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden. Facebook führte bereits eine ähnliche Funktion auf seiner Fotosharing-Plattform Instagram ein.

„Nicht alles muss zu einer permanenten digitalen Aufzeichnung werden“

WhatsApp preist die Funktion auch als eine sichere Möglichkeit an, sensible Informationen zu teilen, ohne dass diese gespeichert oder wiederholt angesehen werden können. „Obwohl die Aufnahme von Fotos und Videos auf unseren Handys zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden ist, muss nicht alles, was wir teilen, zu einer permanenten digitalen Aufzeichnung werden“, so das Messaging-Unternehmen in seinem Blog.

So könnten Nutzer etwa ein „View Once“-Foto von einem neuen Kleidungsstück, das sie in einem Geschäft anprobieren oder eine spontane Reaktion auf einen bestimmten Moment versenden. Aber auch sensiblere Inhalte wie ein WLAN-Passwort könne dadurch sicher geteilt werden.

Zuletzt ist Snap stärker als Facebook gewachsen. Die Zahl der täglichen Snapchat-Nutzer stieg im abgelaufenen Quartal um 23 Prozent auf 293 Millionen, während der Branchenführer die Zahl seiner täglichen Anwender um sieben Prozent auf nunmehr 1,91 Milliarden erhöhte. Der Quartalsumsatz von Snap legte sogar um 116 Prozent zu. Facebook kam zuletzt auf ein Erlösplus von 56 Prozent, warnte aber vor einem „deutlichen Rückgang“ des Wachstums.

TRT Deutsch und Agenturen