Der Flughafen Istanbul

Trotz der Corona-Pandemie verzeichnet die türkische Luftfahrtbranche einen bemerkenswerten Erfolg. Wie die britische Online-Zeitung „The Independent“ am Mittwoch berichtete, untersuchte der Luftfahrt-Newsletter „The Anker Report“ Passagierstatistiken in Europa von April bis Dezember 2020. Im Vergleich zum Vorjahr sei demnach aufgefallen: Die Türkei ist die neue stärkste „europäische Luftfahrt-Macht“.

Laut „The Independent“ löst die Türkei damit Großbritannien ab, das bislang als Spitzenreiter der Liste galt. Die Corona-Pandemie habe die Luftfahrt in den meisten europäischen Staaten erschüttert. Die Türkei habe sich jedoch trotz der Reisebeschränkungen auf Rang eins hocharbeiten können.

Die Statistiken für Dezember 2020 zeigen laut „The Anker Report“, dass der Flughafen Istanbul im Vergleich zum Vorjahr den größten Anstieg bei den Passagierzahlen verzeichnen konnte. Der Flughafen Sabiha Gökçen in Istanbul ist auf Platz fünf der Liste. Damit liegt die türkische Metropole „The Independent“ zufolge „fast peinlich weit vor London“.

Nach der Türkei sei Russland zu einer bedeutenden Größe in der europäischen Luftfahrt aufgestiegen. Nach den Dezember-Statistiken liegt der Flughafen London Heathrow nur auf Platz sechs, Deutschlands Drehkreuz Frankfurt schaffte es gerade noch in die Top Ten.

TRT Deutsch