Nuri Şahin wechselt zu Antalyaspor, wo auch der ehemalige Nationalspieler Lukas Podolski unter Vertrag steht.

Der langjährige Bundesliga-Profi Nuri Şahin wechselt zum türkischen Erstligisten Antalyaspor. Das teilte der Club des früheren Fußball-Nationalspielers Lukas Podolski am Mittwoch auf Twitter mit. Şahin, dessen Vertrag bei Werder Bremen nach der letzten Saison ausgelaufen war, unterschrieb demnach bis 2022.

Zuvor hatte es Gerüchte über einen Wechsel zu Galatasaray Istanbul gegeben, für die Podolski in der Vergangenheit ebenfalls aufgelaufen ist. Der Club hatte starkes Interesse bekundet. Jüngst hieß es sogar, dass er nach Karriereende einen Posten im Trainerstab von Galatasaray bekommt. Der Wechsel zu Antalyaspor kam deshalb für viele Fußballfans überraschend.

Vor seiner Zeit in Bremen hatte der 31-Jährige bei Borussia Dortmund gespielt. Beim BVB hatte Şahin seine Profi-Karriere auch begonnen, ehe er zwischenzeitlich auch für Feyenoord Rotterdam, Real Madrid und den FC Liverpool auflief. Mit Dortmund wurde er 2011 Meister und 2017 DFB-Pokal-Sieger.

TRT Deutsch und Agenturen