Archivbild: Bayraktar TB2 (AA)

Das ukrainische Parlament hat ein Militärabkommen mit der Türkei gebilligt. 303 der insgesamt 450 Abgeordneten stimmten am Donnerstag dem entsprechenden Gesetzesvorschlag zu.

Das Militärabkommen zwischen beiden Staaten war am 16. Oktober vergangenen Jahres während des Besuchs des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Istanbul vereinbart worden. Es stellt die rechtliche Grundlage für die militärische Kooperation zwischen Ankara und Kiew dar.

Beide Länder arbeiteten zuletzt insbesondere in militärischen Fragen eng zusammen. Dabei gelten bislang vor allem türkische Drohnen als ein wichtiger Baustein in den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Bereits 2019 hatten die ukrainischen Streitkräfte sechs Bayraktar-TB2-Drohnen und drei Bodenkontrollstationen aus der Türkei erworben. Im Oktober hatte die Ukraine zudem erstmals eine Bayraktar-Drohne im umkämpften Osten des Landes gegen Separatisten eingesetzt.

TRT Deutsch