Archivbild: Der Flughafen Istanbul. Ein Flugzeug der Turkish Airlines hebt gerade ab. (DPA)

Die türkische Luftfahrt erholt sich weiter von der Corona-Krise. Den Daten der türkischen Generaldirektion für den Betrieb ziviler Flugplätze und der Flugsicherung (DHMI) zufolge war der Flughafen Istanbul dabei der Flugplatz mit dem höchsten Auslastung in der Türkei und in Europa. Die Statistiken der vergangenen acht Monate zeigten, dass am Flughafen Istanbul insgesamt 163.635 Flüge stattfanden, wie die Nachrichtenagentur Anadolu an Sonntag berichtete. Die Zahl setze sich aus 47.538 Inlands- und 116.097 internationalen Flügen zusammen. Mit diesen Flügen hat der Flughafen dem Bericht zufolge mehr als 20 Millionen Personen befördert und ist damit führend in Europa. Türkischer Verkehrsminister zufrieden mit den Zahlen Die Statistik für den 2018 eröffneten neuen Istanbuler Flughafen erfreute auch den türkischen Minister für Verkehr und Infrastruktur, Adil Karaismailoğlu. Mit den aktuellen Zahlen habe der Flughafen seit seiner Eröffnung insgesamt 100.27.863 Passagiere abgefertigt, wovon 72 Millionen Fluggäste den Flughafen für internationale Reiseziele genutzt hätten, sagte der Minister. Insgesamt habe der Airport 705.986 Flüge durchgeführt, wovon 507.940 internationale Flüge seien. „Der Flughafen Istanbul hat die Türkei mit seiner enormen Kapazität zu einem internationalen Transitdrehkreuz gemacht. Dies hat unser Land an die Spitze der globalen Luftfahrt gebracht. Mit seiner Infrastruktur, seinen Investitionen und seiner Servicequalität ist es zum Kronjuwel des Luftfahrtsektors geworden“, so Karaismailoğlu. Der Minister fügte hinzu, dass der Flughafen Istanbul der größte Flughafen der Welt und der wichtigste globale Transitknotenpunkt der Region sei und seine internationale Drehkreuzposition zunehmend stärke.

TRT Deutsch