Bayern: Berchtesgadener Land droht neuer Corona-Lockdown

Angesichts zahlreicher neuer Corona-Infektionen müssen sich die Bewohner des südbayerischen Landkreises Berchtesgadener Land auf einen zweiten Lockdown einstellen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte am Montag vor Journalisten Maßnahmen an, die „faktisch“ einem neuen Lockdown gleichkämen. Er habe Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) angewiesen, zusammen mit dem Landrat ein entsprechendes „Maßnahmenkonzept“ zu erstellen. Söders Angaben zufolge wollen die Behörden das „öffentliche Leben runterfahren“, um eine weitere Ausbreitung von Corona-Infektionen in Gebiete außerhalb des Kreises und ins benachbarte Österreich zu verhindern. „Anders geht es nicht“, sagte Söder. „Wir müssen die Zahlen drücken.“ Es werde daher „sehr konsequent“ gehandelt. In dem Landkreis lag der sogenannte Inzidenzwert am Montag nach Angaben der Behörden bei rund 252 und damit weit oberhalb der Schwelle von 50, ab der eine Region als Risikogebiet definiert wird. Der Wert gibt an, wie viele Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen registriert wurden. Er wird aktuell bundesweit in immer mehr Regionen überschritten.

AFP