Die Innenstadt in Hallein ist nach Starkregen überflutet worden. (DPA)

Während der jüngsten Überflutung in der Altstadt von Hallein bei Salzburg ist am Samstag ein türkischstämmiges Ehepaar von dessen österreichischem Nachbarn gerettet worden. „Wir danken Alexander Eisenmann von ganzem Herzen, der bei der Flutkatastrophe in Salzburg, Österreich, unsere Bürger durch Riskieren seines eigenen Lebens gerettet hat“, teilte der stellvertretende Außenminister der Türkei, Yavuz Selim Kıran, am Sonntag auf seinem Twitter-Account mit.

Laut Mitteilung von Kıran handelte es sich bei dem Ehepaar um Salih Karaarslan und dessen Ehefrau Ayşe Karaarslan. Der stellvertretende Außenminister informierte, dass das Ehepaar bereits kontaktiert worden sei, um sich nach dessen Befinden zu erkundigen. Beide sind demnach in einem guten gesundheitlichen Zustand. Die Tapferkeit Eisenmanns lobte Kıran dabei als „lobenswert“.

Auch der türkische Botschafter in Wien, Ozan Ceyhun, bedankte sich bei dem österreichischen Retter für dessen Hilfe und lobte seinen Einsatz. „Wir können Herrn Alexander Eisenmann nicht genug dafür danken, dass er Herrn Salih Karaarslan und Frau Ayşe Karaarslan geholfen hat“, betonte der Botschafter. Eisenmann habe sein eigenes Leben riskiert, um seinen türkischstämmigen Nachbarn zu helfen.

Wie die Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag mitteilte, bedankte sich Salih Karaarslan bei dem türkischen Botschafter. Auch Ceyhun habe ihn angerufen, um sich zu erkundigen, ob das Ehepaar nach dem Vorfall sonstige Unterstützung brauche.

TRT Deutsch