Archivbild: Ex-Bundeskanzlerin von Österreich Brigitte Bierlein mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (Reuters)

Die ehemalige Bundeskanzlerin von Österreich, Brigitte Bierlein (70), ist nach einem Lokalbesuch in Wien alkoholisiert Auto gefahren und von der Polizei angehalten worden. Laut den österreichischen Medien ergab ein Alkoholtest in der Nacht auf Donnerstag einen Wert von über 0,8 Promille. Infolgedessen wurde ihr der Führerschein entzogen.

Im Interview mit der „Kronen Zeitung“ sagte Bierlein: „Ich bedauere, dass ich nach einem geselligen Abend mit Freundinnen trotz Alkoholkonsums die Heimfahrt mit meinem Pkw angetreten habe. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ein Promillewert von über 0,8 festgestellt. Mein Verhalten entspricht weder meinen eigenen hohen Ansprüchen noch meiner Vorbildfunktion. Es tut mir aufrichtig leid.“

Brigitte Bierlein war von Anfang 2018 bis Juni 2019 Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs der Republik Österreich. Ende Mai 2019 wurde sie mit der Bildung einer Übergangsregierung vom Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen in das Amt der Bundeskanzlerin berufen - als erste Frau in der österreichischen Geschichte.

TRT Deutsch