Ex-Biathletin Dahlmeier: Mit dem Rennrad von Garmisch nach Hamburg

Die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier sucht nach ihrem Karriereende weiter nach sportlichen Herausforderungen. Gemeinsam mit zwei Freunden fuhr die 26-Jährige nun mit dem Rennrad von ihrer Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen in Bayern quer durch Deutschland bis nach Hamburg. „Nach 4 Tagen und 860 km rollen wir in der Hansestadt Hamburg ein“, schrieb Dahlmeier am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite: „Die Beine und das Hinterteil freuen sich über die Pause, während wir über die Elbe schippern und Frachter mit 21 000 Container bestaunen!“ Ihre Fans hatte die siebenmalige Weltmeisterin in den Tagen zuvor bereits auf Instagram über ihre Deutschland-Tour auf dem Laufenden gehalten. Auch ein Halt im Weltcuport Oberhof in Thüringen sowie eine Etappe über den Brocken im Harz lagen auf der Route von Deutschlands einstiger Vorzeige-Skijägerin. „Danke Jungs für die coole Radausfahrt von Garmisch-Partenkirchen nach Hamburg“, schrieb Dahlmeier. Im Mai 2019 hatte die frühere Gesamtweltcupsiegerin ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt, seitdem aber immer wieder sportlich auf sich aufmerksam gemacht. So nahm die Bayerin im Vorjahr an der Berglauf-WM in Südamerika teil und ist weiterhin als begeisterte Hobby-Bergsteigerin unterwegs. Im vergangenen Winter stand Dahlmeier zudem für das ZDF als Biathlon-Expertin vor der Kamera und studiert mittlerweile in München Sportwissenschaften.

DPA