Ein PKK-Terrorist hält eine Waffe. (AA)

Die Führung der Terrororganisation PKK hat eingeräumt, dass sie auch auf Drängen Europas ihren Krieg gegen die Türkei nicht einstellt. „Europa hat uns wiederholt auferlegt: ‚Ihr werdet keinen Waffenstillstand erklären, ihr werdet den Krieg fortsetzen‘“, sagte der PKK-Anführer Duran Kalkan gegenüber einem PKK-nahen Nachrichtenportal.

„Uns wurde mehrmals aufgezwungen, keinen Waffenstillstand zu erklären und den Kampf fortzuführen“, betonte Kalkan, einer von drei Anführern der separatistischen Terrororganisation. Er gab zu, dass die PKK in Bezug auf den Konflikt mit der Türkei in Kontakt mit europäischen Staaten stehe.

Europa wollte keine Lösung des Konflikts

„Dieses Aufzwingen war mal offen mal unterschwellig, mal verbal mal durch Handlungen, aber wir wurden zum Konflikt gedrängt, eine Lösung sollte es nicht geben. Wir haben von keinem Staat ein Lösungsangebot noch ein Lösungsprogramm bzw. -projekt erhalten“, sagte der PKK-Anführer.

„Ganz im Gegenteil: Sie haben mit uns Kontakt aufgenommen, haben unsere Ideen, Politik und Absichten erfahren. Wenn unsere Absichten in Richtung einer Konfliktlösung waren, eines Waffenstillstands, haben sie uns angegriffen, um dieses Vorhaben für nichtig zu erklären.“

Der Terrorexperte und Professor an der Istanbul Yeditepe-Universität, Mesut Hakkı Caşın, zeigte sich nicht überrascht über die Äußerungen aus der PKK-Führung. Die Involvierung westlicher Staaten aufseiten einer Terrororganisation verurteilte er scharf und schließt geopolitische Erwägungen dahinter nicht aus.

Frankreich „auf frischer Tat ertappt“

„Dies verstößt völlig gegen das Völkerrecht und entsprechende UN-Resolutionen“, sagte Caşın gegenüber dem türkischen Fernsehsender „A Haber“. Er verwies auf eine mögliche Rolle Frankreichs im Konflikt. „Frankreich wurde hier auf frischer Tat ertappt.“

Die PKK wird in der Türkei, in Europa und den USA als Terrororganisation gelistet. In der Türkei wird sie für den Tod von mehr als 40.000 Menschen verantwortlich gemacht, darunter Frauen und Kinder. In Europa versuchen Mitglieder und Sympathisanten der Terrorgruppe, mithilfe eines Netzwerks die Organisation zu finanzieren und junge Menschen anzuwerben.

Im Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2020 wird die PKK als die „mitgliederstärkste und schlagkräftigste ausländerextremistische Organisation in Deutschland“ gelistet.

TRT Deutsch