Ayşe Karatay im Krankenhaus in Eskişehir in der Türkei (IHA)

Eine 116-jährige Frau in der Türkei hat eine Corona-Infektion überlebt und gehört damit zu den ältesten Patienten, die die Krankheit besiegen konnten. Die Patientin Ayşe Karatay sei nach einem dreiwöchigen Aufenthalt in der Intensivstation nun auf eine normale Station verlegt worden, sagte ihr Sohn Ibrahim am Samstag der Nachrichtenagentur Demirören (DHA).

„Meine Mutter erkrankte im Alter von 116 Jahren und blieb drei Wochen lang auf der Intensivstation (...). Ihr Gesundheitszustand ist jetzt sehr gut und es geht ihr besser", so der Sohn.

Die 116-Jährige wurde in einem Krankenhaus in der Stadt Eskişehir behandelt, nachdem sie im vergangenen Monat positiv auf Corona getestet worden war. Ihr Sohn Ibrahim sagte, sie habe lediglich eine Dosis des Sinovac-Impfstoffs erhalten, bevor sie erkrankt sei. Wahrscheinlich sei sie von einem Familienmitglied infiziert worden, fügte er hinzu.

Karatay ist nicht die einzige Hochbetagte, die in diesem Alter eine Corona-Infektion überlebte. Im Februar erholte sich eine ältere Nonne in Frankreich von Corona – wenige Tage vor ihrem 117. Geburtstag. Sie gilt als der zweitälteste lebende Mensch der Welt.

Karatay ist ihrerseits einer der ältesten Menschen in der Türkei. Ihr genaues Alter ist unbekannt. Die offiziell 116-Jährige wurde in der Zeit des Osmanischen Reiches geboren. Damals wurden Geburtsdaten nur selten amtlich festgehalten.

TRT Deutsch