Ein Polizeibeamter und ein Angesteller der YTB warten an der serbischen Grenze auf türkischstämmige Urlauber. (Quelle: Twitter-Account von Abdullah Eren)

von Emre Bölükbaşı

Das Amt für Auslandstürken und verwandte Gemeinschaften (YTB) hat eine neue Smartphone-App entwickelt, die Türkischstämmige bei der Reise in ihre Heimat unterstützen soll. Mehrere Funktionen der App „Weg in die Heimat“ (Memleket Yolu) sollen Türkei-Urlaubern die Reise auf dem Landweg erleichtern, wie das Amt informierte. Die App wird demnach für alle Android- und iOS-Smartphones verfügbar sein.

Gegenüber TRT Deutsch erläuterte YTB-Präsident Abdullah Eren die Vorteile der neuen Anwendung. „Eine der wichtigsten Funktionen ist die Kontrolle der Grenzübergänge mit Kameras“, so Eren. Dies könne dazu beitragen, die Durchfahrtgeschwindigkeit an den Grenzen anzukurbeln. Vor allem im Sommer führt der große Andrang von Türkei-Urlaubern immer wieder zu langen Wartezeiten an den Ländergrenzen. Die App soll hier frühzeitig warnen.

Eine der weiteren zentralen Funktionen der Anwendung ist die Anzeige der idealen Route vom Startpunkt zum gewünschten Zielort. Die App zeige zudem wichtige Stationen auf der Strecke an wie etwa Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Hotels, informierte Eren weiter.

Auch im Falle von Verkehrsunfällen bietet die App Hilfe. Sie zeige an, was in solchen Fällen getan werden könne und wo eine Werkstatt zu finden sei, schilderte Eren. Darüber hinaus bietet der Menüpunkt „Länderinformationen“ nützliche Hinweise zu den Ländern, die bei der Reise durchquert werden.

TRT Deutsch