Muslimische Verbände rufen zum Urnengang in Hessen auf (Symbolbild)

Der Islamrat für das Land Hessen hat seine Gemeindemitglieder dazu aufgerufen, an den Kommunalwahlen am Wochenende teilzunehmen. Das berichtete „Islamiq“ am Mittwoch. Das Wahlrecht sei für alle Bürger eine Chance für demokratische Partizipation und die politische Mitgestaltung des öffentlichen Lebens am eigenen Wohnort, erklärte Ibrahim Gülsever, Vorsitzender des Islamrats für das Land Hessen.

Die Teilnahme an den Kommunalwahlen sei bedeutsam, so Gülsever. Sie spiegle die gesellschaftliche Vielfalt in kommunalen Strukturen und Prozessen des unmittelbaren Lebensumfeldes wider. Gleichzeitig verhindere sie auch, dass rechtpopulistische Parteien in den Kommunen erstarken. Jede Stimme in den Kommunalwahlen sei daher vor allem eine Stimme gegen Rechtspopulismus und -extremismus, betonte Gülsever.


ZMD-Kampagne: „Meine Stimme zählt!“

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) startete anlässlich der Landtagswahlen in Hessen die Kampagne „Meine Stimme zählt!“. Für hessische Muslime gelte: Hessen ist unsere Heimat. Muslime in Hessen seien damit aufgerufen, auf allen Ebenen das Bundesland mitzugestalten und für alle Menschen besser zu machen, sagte Said Barkan, Vorsitzender des ZMD Hessen.

Daher würden ZMD-Moscheen in den Freitags-Predigten dazu aufrufen, wählen zu gehen. Mit der Aufklärung habe man frühzeitig begonnen, so Barkan.

DITIB fordert politische Teilhabe der Muslime

Auch der DITIB-Landesverband Hessen rief zur Teilnahme an den Wahlen auf. Alle wahlberechtigten Bürger seien im Sinne des gesellschaftlichen Gemeinwohls dazu aufgerufen, sich für Gerechtigkeit und Vielfalt sowie rechtsstaatliche und demokratische Prinzipien einzusetzen, erklärte der Landesverband in einer Pressemitteilung.

Die DITIB beobachte auch, wie sich Politiker antimuslimischer Ressentiments bedienten. Sie schürten Hass und versuchten, die Gesellschaft zu vergiften. Daher sei es in Zeiten wie diesen wichtiger denn je, politische Teilhabe einzufordern, hieß es in der Erklärung.

TRT Deutsch