Türkischer Feinkost-Supermarkt in Dortmund im Megaformat

Türkische Feinkost-Supermärkte gibt es fast in jeder deutschen Stadt. In Dortmund aber existiert der größte Feinkost-Supermarkt Westeuropas. Auf einer Verkaufsfläche von 1850 Quadratmetern sind mehr als 13.000 Produkte aus aller Welt in den Regalen zu finden, wie „Bild“ darüber berichtete. Im Schnitt gehen demnach rund 18.000 Kunden in der Woche zum Shoppen in den Supermarkt von Fevzi Erdemli, Besitzer des XXL-Marktes.

Zusammen mit seinen drei Brüdern soll Erdemli in Hamm und Bergkamen weitere drei Supermärkte sowie einen Lebensmittelgroßhandel betreiben. Inzwischen beschäftige er insgesamt mehr als 200 Mitarbeiter und habe neun Azubis ausgebildet. Allein im Dortmunder Supermarkt seien 76 Angestellte.

Das Angebot soll reichhaltig und qualitativ sein. Täglich biete Erdemli rund 40 Fischsorten an. Die Kühlkammern, Eistheken und Eismaschinen seien darauf eingerichtet, so der Inhaber. Auch die Fleischtheke biete Besonderes – ein Spezialschrank mit Salzsteinen, in dem Jungbullenfleisch drei Wochen trocken reife. Erdemli setze auf Frische, Vielfalt und Qualität.

Ein weiteres Highlight: Auf mehr als 300 Quadratmetern werde Obst und Gemüse angeboten. Mit einer speziellen Anlage mit Weiß-Gelb- und Rotlicht zum Beleuchten der Waren bliebe kein einziger Artikel im Schatten. Auch die Gänge seien mit 1,80 Meter um 20 Zentimeter breiter als in üblichen Läden.

Erdemli träume nun davon, eines Tages überall in deutschen Großstädten seine XXL-Supermärkte zu etablieren.

TRT Deutsch