Online-Markt: Syrische Firma Baladna vertreibt Halal-Produkte europaweit

Die Firma Baladna will ihre Halal-Produkte nun auch im Internet vertreiben. Dazu hat das Unternehmen für den Internet-Shop „Nosor Baladna“ und eine App auf den Startknopf gedrückt. Die syrische Firma bietet seit drei Jahren arabische Lebensmittel an. Von Kapellen in Nordrhein-Westfalen aus vertreibt das Unternehmen europaweit seine Produkte, wie „ngz“ am Freitag berichtet. Das Geschäft mit Halal kommt auch bei Veganern gut an – mittlerweile ist das Unternehmen von sechs auf 40 Mitarbeiter gewachsen.

Der syrische Unternehmer Abdulrazak Kattan gegründete 2017 die Firma und bedient von Kapellen aus den europäischen Markt. Der Hauptsitz von Baladna befindet sich in der Türkei. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über zehn weitere Niederlassungen. Von der Türkei aus exportiert die Firma in den Nahen Osten, nach Afrika und Europa.

Der Europa-Hauptsitz des Premiumherstellers für arabische Halal-Lebensmittel ist in der Nähe von Düsseldorf ansässig.

Das Sortiment der nach muslimischen Reinheitsgeboten produzierten Lebensmittel umfasst rund 200 Produkte – darunter Gewürze, Süßigkeiten, Säfte, eingelegtes Gemüse sowie syrische Spezialitäten.

Das Unternehmen leiste einen wichtigen sozialen Beitrag für erfolgreiche Integration neuer Mitbewohner im Rhein-Kreis, sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Er lobte das Unternehmen bei der zeremoniellen Freischaltung von App und Internet-Shop der Firma „Nosor Baladna“. Die Kapellener Firma sei „ein gutes Beispiel für ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem Politik, Verwaltung, Banken und lokale Dienstleister zusammen ihr Ziel erreicht haben“.




TRT Deutsch