Türkei: Rekordwachstum trotz Corona im zweiten Quartal (AA)

Die türkische Wirtschaft ist im Frühjahr wieder gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg zwischen April und Juni um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, wie das staatliche Statistikamt Türkstat am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres ging es sogar kräftig und - wie von Ökonomen erwartet - um 21,7 Prozent nach oben, nach einem Plus von 7,2 Prozent Anfang 2021.

Vor allem bei den Dienstleistern und in der Industrie lief es deutlich besser. Trotz eines Dämpfers im Frühjahr 2020 hatte die türkische Wirtschaft im vergangenen Jahr um 1,8 Prozent zugelegt und schaffte damit als eine der wenigen Volkswirtschaften weltweit sogar in der Corona-Krise ein Wachstum.

Türkei: Rekordwachstum im zweiten Quartal  (TRT)

Laut Ökonomen geht das starke Wachstum im Frühjahr auf das Konto des privaten Konsums zurück, der im Jahresvergleich um 23 Prozent zulegte. Zudem seien die Investitionen um 20,3 Prozent gewachsen und der Export verbuchte ein Plus von 60 Prozent. Ferner erwarten Ökonomen auch im dritten Quartal eine Fortsetzung der starken Konjunktur. Für das Gesamtjahr 2021 erwarten Wirtschaftsexperten für die Türkei, dass die Konjunktur um die zehn Prozent anzieht.

TRT Deutsch und Agenturen