New York: Auto rast in Menschengruppe einer Demo – Sechs Verletzte (Reuters)

In New York ist eine Autofahrerin in eine Gruppe von Demonstranten gefahren und hat nach Angaben von Augenzeugen mindestens sechs Menschen verletzt. Einem Polizeisprecher zufolge ereignete sich der Vorfall am Freitagnachmittag im Bereich Murray Hill in Manhattan. Die Fahrerin sei festgenommen worden. Es sei noch unklar, ob sie absichtlich in die Gruppe gefahren sei oder ob es sich um einen Unfall handele. Die Verletzten seien in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden, sie seien offenbar nicht in Lebensgefahr, sagte der Polizeisprecher weiter. Augenzeugen berichteten von mindestens sechs Verletzten. Diese hätten gegen die Festnahme von Immigranten ohne Papiere durch die Einwanderungsbehörde protestiert und den Hungerstreik von inhaftierten Einwanderern unterstützt. Lokalmedien berichteten, es habe sich um eine Demonstration der Black-Lives-Matter-Bewegung gehandelt. Laut ABC News hielten sich 40 bis 50 Menschen in dem Bereich auf. Einige Demonstranten standen demnach auf der Straße und um ein Auto herum, als die Frau mit ihrem Wagen in die Menschengruppe fuhr.

AFP