Eine Passagiermaschine der Turkish Airlines (AA)

Der türkische Luftfahrtsektor erholt sich weiter von der Corona-Krise. Die positiven Folgen der raschen Impfkampagne sowie die Maßnahmen der Luftverkehrsbranche haben auch für den türkischen Sektor die Aussichten verbessert und versprechen in naher Zukunft eine noch bessere Entwicklung. Das sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Turkish Airline Pilots' Association (TALPA), Kapitän Hüseyin Murat Ersoy, gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag. Viele Piloten hatten mit der Arbeitslosigkeit zu kämpfen Die Luftfahrtindustrie war aufgrund der Corona-Pandemie weltweit zum Stillstand gekommen. Ersoy, der ebenfalls Chefkapitän und Fluglehrer der Boeing 777-Flotte der Turkish Airlines (THY) ist, erklärte, die Pandemie habe die Luftfahrt wie viele andere Sektoren und Berufsgruppen schwer getroffen. Tausende von Flugzeugen seien am Boden geblieben und Piloten hätten ihre Flüge nicht durchführen können. In der Türkei gebe es 7200 aktive Piloten, von denen etwa 5200 Mitglieder der Vereinigung seien. Viele der Piloten hätten deshalb während der Corona-Krise mit der Arbeitslosigkeit zu kämpfen gehabt. Außer bei Fracht- und Evakuierungsflügen habe es keine Beschäftigung für sie gegeben. Es habe zwar einen Boom für die genannten Flüge gegeben, jedoch sei das nicht ausreichend gewesen. Die Pandemie habe außerdem nicht nur finanziell ihren Tribut gefordert. Elf Piloten des Verbandes seien an einer Corona-Infektion verstorben. In dieser schweren Zeit hat laut Ersoy der Verband versucht, die Krise mit dem geringsten Schaden zu überstehen. Man habe sich mit Fluggesellschaften und Managern getroffen und nach Lösungen gesucht. Zudem seien Online-Sitzungen und -Seminare abgehalten worden und es habe einige Änderungen in der Funktionsweise der gesamten Luftfahrtindustrie gegeben, wie etwa die Fernarbeit für einige Mitarbeiter. Luftfahrtbranche erholt sich stetig Die schwierigste Phase hätte man aber hinter sich gelassen, so der türkische Pilot. „Der Sektor ist im Moment in guter Verfassung“, erklärte Ersoy zuversichtlich. Die nationale Fluggesellschaft THY werde in der Zeit nach der Pandemie an der Spitze des Wandels in der Branche stehen. „Die Prognosen der Europäischen Flugsicherungsorganisation (Eurocontrol) für den Luftverkehr lagen im letztjährigen Bericht bei 79 Prozent im Vergleich zur der Zeit vor der Pandemie. Wir haben im September bereits 71 Prozent erreicht. Das ist eine sehr gute Entwicklung.“ Die Zahlen bedeuteten ein gutes Vorankommen. TALPA gehe sogar davon aus, dass im Zeitraum März bis April 2022 bessere Werte erzielt würden.

TRT Deutsch