Amazon eröffnet ein Hightech-Haarsalon mit AR-Technik.

Amazon will in London seinen ersten Hightech-Haarsalon eröffnen. Das verkündete das Unternehmen am Dienstag in seinem Unternehmensblog. Damit wagt der Online-Händler einen überraschenden Schritt in den Beauty-Sektor. Das Personal werde sich aus Friseuren des Londoner Salons „Neville Hair & Beauty“ zusammensetzen.

Der Salon in Spitalfields im Osten Londons soll neben traditionellen Dienstleistungen wie Schneiden, Föhnen und Farbbehandlungen auch Beauty- und Haarprodukte anbieten. Das Highlight: Der Augmented-Reality-Spiegel, der den Kunden vor der Behandlung verschiedene Farben, Frisuren und Stile zeigt. Zur Unterhaltung werden Tablets bereitstehen. Die Magazine liegen dann digital statt in Papierform vor. Kunden werden zudem in der Lage sein, QR-Codes für Haarprodukte zu scannen und diese über Amazon zu kaufen.

Den „Amazon Salon“ können zunächst nur Mitarbeiter testen.  Amazon

„Wir haben diesen Salon so konzipiert, dass Kunden kommen und einige der besten Technologien, Haarpflegeprodukte und Stylisten der Branche erleben können“, sagte John Boumphrey, Manager von Amazon in Großbritannien. „Wir wollen mit diesem einzigartigen Ort einen Schritt näher an die Kunden heranrücken und es wird ein Ort sein, an dem wir mit der Industrie zusammenarbeiten und neue Technologien testen können.“

Amazon teilte mit, dass es sich bei dem Projekt um einen „experimentellen“ Salon handele und es keine aktuellen Pläne zur Expansion gebe. Der Salon wird erst „in den kommenden Wochen“ für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Amazon-Mitarbeiter können schon vorher reinschnuppern.

Die Nachricht folgt auf den Start von drei Amazon-Fresh-Läden in London. Amazon-Fresh-Kunden scannen beim Betreten des Ladens eine Smartphone-App. Die Einkäufe werden so automatisch von Kameras im Laden erfasst und beim Verlassen über das registrierte Amazon-Konto abgerechnet.

TRT Deutsch