Bargeldloses Bezahlen: Sparkassen verknüpfen jetzt EC-Karte mit Apple Pay

Sparkassen-Kunden mit iPhone oder Apple Watch können ihr Telefon oder ihre elektronische Armbanduhr künftig auch dort zum bargeldlosen Zahlen nutzen, wo dies bislang nur mit Girokarte möglich war. Wie der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) am Dienstag mitteilte, können ab sofort die rund 46 Millionen Sparkassen-Cards in der Wallet App des US-Konzerns hinzugefügt werden. „Mit der Integration der Girocard in Apple Pay leisten die Sparkassen einen entscheidenden Beitrag dazu, dass sich das mobile Bezahlen hierzulande rasch durchsetzt“, erklärte DSGV-Präsident Helmut Schleweis. Die Girocard - oft auch EC-Karte genannt - ist seinen Angaben zufolge „das mit Abstand führende, bargeldlose Zahlverfahren in Deutschland. Eingesetzt werden kann die Bezahlfunktion des iPhone-Herstellers Apple laut DSGV an über 756.000 kontaktlos-fähigen Kartenzahlungsterminals“. Zwar konnten Verbraucher seit Dezember 2019 auch schon Sparkassen-Kreditkarten mit Apple Pay nutzen. Doch Kreditkarten werden im deutschen Einzelhandel längst nicht so häufig akzeptiert wie EC-Karten. Laut DSGV wurden im vergangenen Jahr zwei Drittel (66,5 Prozent) des bargeldlos bezahlten Einzelhandelsumsatzes über das Girocard-System abgewickelt.

AFP