WBC Supermittelgewichts-Titel 2021: Yıldırım und Alvarez wollen antreten (Archivbild)

Der World Boxing Council (WBC) hat den Kampf um den vakanten WM-Titel im Supermittelgewicht zwischen Saul „Canelo“ Alvarez (Mexiko) und Avni Yıldırım (Türkei) angekündigt. Box-Manager und Promoter Ahmet Öner hat sich für den Kampf stark gemacht. Derzeit befindet sich Yıldırım nach einem medizinischen Eingriff in Duisburg.


Wegen des Boxkampfes gebe es hinter den Kulissen jetzt schon Streitigkeiten, berichtet „Bild am Sonntag“. Partner von Saul „Canelo“ Alvarez ist der Streamingdienst DAZN – dieser akzeptiere Avni Yıldırım als Gegner nicht, teilt Öner mit. WBC-Präsident Mauricio Sulaiman aber bestehe weiterhin auf den Kampf Alvarez gegen Yıldırım.

Öner habe daher Verbindung zum bekannten Promoter Al Haymon aufgenommen, der für ihn die Verhandlungen führen soll. Sein Partner im TV-Bereich ist Showtime. Sollte es bis zum 22. September zu keiner Einigung kommen, geht der Kampf in die Versteigerung. Öner will 40 Millionen US-Dollar dafür bieten.

Der Kampf soll in den USA stattfinden. Der Austragungstermin ist Anfang 2021.




TRT Deutsch