Ein Fahrradweg in der türkischen Hauptstadt Ankara. 


Die Türkei baut ihre Radwege aus. Das Straßenbauamt plant die Fertigstellung von insgesamt 300 Kilometer Radweg im ganzen Land, wie das Nachrichtenportal „Hürriyet“ am Montag berichtete.

Laut dem Straßenbauamt sind bereits 49,1 Kilometer Radweg nach dem europäischen Standard „EuroVelo“ fertiggestellt worden. Derzeit sollen sich weitere 12,7 Kilometer in den Provinzen Şanlıurfa, Bolu und Çanakkale im Bau befinden.

Weitere elf Strecken seien in der Endplanungsphase. Die gesamte Länge der Radwege beläuft sich nach offiziellen Angaben auf 72,1 Kilometer. Weitere 23 Radwege mit einer Gesamtlänge von 155,8 Kilometern seien geplant – darunter Fahrradwege in der Provinz Muğla mit einer Reichweite von 37 Kilometern. Mehr zum Thema: Deutschland: Zahl der E-Bikes in deutschen Haushalten fast verdreifacht

TRT Deutsch