30. April 2022, Trabzonspor, Istanbul: Die Fans des FC Trabszonspor feiern nach dem Gewinn der türkischen Super Lig-Meisterschaft, dem ersten Titel seit 38 Jahren, nach dem Spiel Trabzonspor gegen Antalyaspor. (DPA)
Folgen

Trabzonspor hat die lange Vorherrschaft von Fußball-Clubs aus Istanbul in der türkischen Süper Lig durchbrochen. Erstmals seit Bursaspor 2010 sicherten sich wieder weder Fenerbahçe, Galatasaray, Beşiktaş noch Başakşehir den Titel. Für das Team aus der Hafenstadt Trabzon reichte ein 2:2 (1:0) gegen Antalyaspor, um drei Spieltage vor Schluss die erste Meisterschaft seit 1984 perfekt zu machen.

Auch in Berlin wurde gefeiert: Hunderte Fans versammelten sich am Samstagabend am Kurfürstendamm zu einem Autokorso.

Für Trabzonspor ist es der siebte Titel in der Vereinsgeschichte, der erste seit 1984. Trabzonspor hat im Cup noch die Chance auf das Double und wird in der kommenden Saison in der Champions-League-Qualifikation starten. Mehr zum Thema: E-Sport: Herthas E-Profis Poyraz und Yaşarlar leben ihren Traum

DPA