Das türkische Außenministerium in Ankara. (AA)

Nach Berichten über ein geplantes Treffen zwischen der Terrororganisation PKK/YPG und hochrangigen schwedischen Beamten hat die Türkei am Dienstag Schwedens Botschafter in Ankara einberufen. Ihm sei seitens des Außenministeriums mitgeteilt worden, dass die Türkei das Vorhaben verurteile, berichtete „Hürriyet“ unter Berufung auf diplomatische Quellen.

Das türkische Außenministerium bezog sich auf eine Videokonferenz am Montag zwischen dem schwedischen Verteidigungsminister Peter Hultqvist und Ferhat Abdi Şahin, einem Anführer der YPG/PKK. Hultqvist hatte dabei angekündigt, dass er mit seiner Regierung über die Entsendung von Vertretern in den Nordosten Syriens zur Unterstützung sprechen werde. „Um über einen Mechanismus zu entscheiden, der unsere Hilfe (für die YPG) erleichtert, werde ich meine Kollegen über unsere Treffen informieren“, zitierte das Nachrichtenportal „Daily Sabah“ den Minister. Auch Schwedens Außenministerin Ann Linde soll bereits mit Şahin Kontakt gehabt haben.

Während des Treffens habe Ankara die schwedischen Behörden aufgefordert, keine terroristischen Organisationen zu unterstützen und sich stattdessen für die territoriale Integrität und dauerhafte Stabilität Syriens einzusetzen, schrieb „Hürriyet“. Die Türkei habe zudem übermittelt, dass sie weiterhin entschlossen gegen die Terrorgruppe PKK und ihre Ableger kämpfen werde – trotz der Unterstützung, die sie erfahre.

Die PKK ist 1978 gegründet worden und kämpft seit 1984 gegen den türkischen Staat. Bis Anfang der 2000er Jahre forderte die Terrorgruppe ein unabhängiges Kurdistan. Die PKK wird von der Türkei, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Seit 1999 ist die PKK auch in europäischen Ländern aktiv und nutzt die EU als Rückzugsort.

Die Aktivitäten der Gruppe werden international nicht immer entschieden genug verfolgt. Darüber hinaus können PKK-nahe Gruppen einen weitgehend rechtmäßigen Status erlangen, und so unbemerkt Propaganda-, Rekrutierungs-, und Spendenaktionen durchführen.

TRT Deutsch