Präsident Erdoğans Neujahrsansprache: 2021 wird das Jahr der Reformen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat seine Neujahrsbotschaft veröffentlicht. In seiner Rede fordert er jeden Einzelnen dazu auf, im Kampf gegen das Coronavirus die Regeln zu beachten – insbesondere an Silvester. In der Türkei soll das Jahr 2021 nach Worten des Präsidenten „das Jahr der demokratischen und wirtschaftlichen Reformen“ werden.

2020 sei vor allem mit dem Ausbruch des Coronavirus ein schwieriges Jahr gewesen. Die Corona-Pandemie gehe als die größte Gesundheitskrise des letzten Jahrhunderts in die Geschichte ein. In dieser Phase habe die Türkei dank der starken Gesundheitsinfrastruktur und zeitnahen Maßnahmen die Epidemie im Land mit dem geringsten Schaden überwinden können, so Erdoğan.

In seiner Rede blickte der Präsident auch auf die Errungenschaften des Jahres 2020 zurück. So hob er die medizinische Versorgung von Corona-Infizierten, die wirtschaftlichen Finanzhilfen, die Umwidmung der Hagia Sophia in eine Moschee und den Erdgasfund am Schwarzen Meer hervor.

TRT Deutsch