Syrien - Raketen-Angriff auf Hafen (DPA)
Folgen

Die israelische Luftwaffe hat nach syrischen Angaben die syrische Hafenstadt Latakia angegriffen. Israel habe am frühen Dienstagmorgen mehrere Raketen auf das Containerlager im Hafen von Latakia abgefeuert, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf das Militär. Dabei seien hoher Sachschaden und ein Brand angerichtet worden. Bereits Anfang des Monats hatte Israel Luftangriffe auf eine iranische Waffenlieferung im Hafen von Latakia geflogen. Seit dem Beginn des Bürgerkriegs in Syrien im Jahr 2011 hat Israel hunderte Luftangriffe auf syrisches Gebiet geflogen und dabei sowohl Stellungen der Truppen des Regimes von Machthaber Baschar al-Assad als auch vom Iran unterstützte Kämpfer der Hisbollah-Miliz angegriffen. Die israelische Regierung bestätigt die Militäreinsätze nur selten offiziell. Sie hat aber wiederholt erklärt, dass sie nicht zulassen werde, dass Syrien zu einem Stützpunkt für den Erzfeind Iran wird. Teheran gilt als wichtigster Verbündeter des syrischen Regimes in der Region. Seit Beginn des Bürgerkriegs unterstützt der Iran Damaskus politisch, wirtschaftlich und militärisch.

AFP