Türkische Textilproduzenten haben angesichts des Corona-Lockdowns die Plattform „Umbrella Union“ zur Kommunikation mit Geschäftspartnern entwickelt. Durch die B2B-Plattform konnte der Verkauf ins Internet verlagert werden.

Das Portal „Umbrella Union“ ist mittlerweile so erfolgreich, dass immer mehr Hersteller für ihre Produkte werben. Zurzeit bieten elf türkische Hersteller rund 4000 Produkte an – 30 weitere Marken sollen hinzukommen, berichtet „Fashion United“.

In der Corona-Phase wird von einer Mindestbestellung abgesehen. Außerdem ist das Portal nicht nur für Einzelhändler zugänglich, sondern für alle Interessierten.

Die kreative „Notlösung“ soll auch nach der Corona-Krise weiter ausgebaut werden. Ein Onlineshop für Händler und ein Kassensystem sind in Planung. Maßgeschneiderte Angebote für Damen und Herren soll es ab dem zweiten Quartal 2021 geben. „Umbrella United“ versteht sich als digitaler und zeitgemäßer Dienstleister.

TRT Deutsch