Das YPG/PKK-Mitglied Dalya Mahmut Müslüm hat sich den türkischen Sicherheitskräften gestellt: Sie ist die Nichte des Ex-Anführers der PYD-Terrorgruppe, Salih Muslim. Sie habe sich bereits am Mittwoch in der südlichen Provinz Mersin ergeben, wie Sicherheitsquellen am Samstag berichteten.

Die 21-Jährige mit dem Codenamen „Viyan Servan“ befand sich auf der Fahndungsliste des türkischen Innenministeriums in der obersten Kategorie. Sie ist die Nichte von Salih Müslüm, dem ehemaligen Anführer der PYD – einem Zweig der terroristischen YPG/PKK in Syrien.

In ihrer ersten Stellungnahme sagte sie gegenüber der Polizei, sie sei die Leibwächterin der Top-Terroristin Gülten Altaş gewesen - besser bekannt unter dem Codenamen „Esma Samur“. Auch sie steht auf der Fahndungsliste der türkischen Behörden.

Ebenso Salih Müslüm: wegen seiner mutmaßlichen Verwicklung in den Terroranschlag in der Hauptstadt Ankara 2016. Dabei wurden 37 Menschen getötet und Dutzende verletzt. Ihr Vater Mahmut Müslüm arbeitet nach aktuellen Erkenntnissen mit der YPG/PKK in der syrischen Stadt Kobane zusammen, die nahe der türkischen Grenze liegt.

Dieses Jahr haben sich bereits 110 Terroristen aus dem PKK-Spektrum den türkischen Sicherheitskräften ergeben.

Die PKK hat in ihrer fast 40-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei den Tod von 40.000 Menschen zu verantworten - darunter auch Frauen und Kinder. Sie wird von der Türkei, den USA und der EU als Terrororganisation gelistet. Die PYD und YPG sind Ableger der PKK in Syrien.








TRT Deutsch