29. Oktober 2021: Eröffnung des AKM (Ihlas Haber Ajansi)

Das neugebaute Atatürk-Kulturzentrum (AKM) in Istanbul erfreut sich bereits unmittelbar nach seiner Eröffnung großer Beliebtheit. Allein in den vergangenen zwei Wochen konnte der Prestigebau bereits 100.000 Besucher anlocken. Das berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch.

In dieser Zeit wurden bereits zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen aufgeführt. Aufgetreten sind unter anderem das London Philharmonic Orchestra, der grammy-prämierte US-Trompeter und Komponist Chris Botti und die marokkanische Sängerin Hindi Zahra. Auf der Bühne war auch die „Mosaik Gruppe“ vertreten, die aus einem Chor und weiteren Ensembles des türkischen Kulturministeriums besteht, sowie das staatliche Istanbul Symphonie-Orchester.

Das ursprüngliche, in den 1960er Jahren fertiggestellte Kulturzentrum auf dem Taksim-Platz wurde 2018 abgerissen. Ein Jahr später fiel der Startschuss für den Bau einer moderneren Einrichtung mit der gleichen Zweckbestimmung. Auf einem Grundstück von insgesamt 95.000 Quadratmetern beherbergt das neue AKM unter anderem ein Opernhaus mit einer Besucherkapazität von 2040 Personen, ein Kino, einen Raum für Theateraufführungen, Cafés, Restaurants und einen Konferenzsaal für 1000 Gäste.

TRT Deutsch