Türkei: Karagöz wird neuer Chef der Nachrichtenagentur Anadolu

Auf der Generalversammlung der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu (AA) haben Mitglieder des Verwaltungsrats Serdar Karagöz zum neuen Geschäftsführer ernannt. Karagöz tritt damit die Nachfolge von Şenol Kazancı an, berichtete Anadolu am Mittwoch. Kazancı war sechs Jahre lang in der Funktion als Vorstandsvorsitzender und Direktor von AA tätig.

Karagöz weist jahrelange Erfahrung in der Leitung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft der Türkei, TRT, aus. Zwischen 2018 und 2020 war Karagöz Chefredakteur der internationalen Nachrichtenkanäle von TRT – darunter die englisch- und arabischsprachigen Nachrichtensender TRT World sowie TRT Arabi. Im Jahr 2020 wurde er zum stellvertretenden General Manager von TRT ernannt. Während seiner Amtszeit wurden unter anderem die Online-Nachrichtenplattformen TRT Deutsch und TRT Russian gegründet.

Karagöz studierte Politikwissenschaften an der Bilgi-Universität in Istanbul und schloss seinen Master im Studiengang Menschenrechte ab. Anschließend studierte er an der „New School University“ in New York Medienwissenschaften.

Bereits während des Studiums arbeitete Karagöz für die „New York Times“. Später wurde er für die türkische Mediengruppe „Turkuvaz Medya“ Korrespondent bei den Vereinten Nationen. 2014 gründete Karagöz die Zeitung „Daily Sabah“ und wurde Chefredakteur.

TRT Deutsch