Archivbild: Nikolaus Meyer-Landrut, der EU-Delegationsleiter in der Türkei

Nikolaus Meyer-Landrut, der EU-Delegationsleiter in der Türkei, hat als Jurymitglied an einer Veranstaltung türkischer Pressefotografen teilgenommen. Beim anschließenden Treffen mit Journalisten in Antalya sprach er über die Bekämpfungsstrategie der Türkei bezüglich des Coronavirus, wie die Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag berichtete.

„Die Türkei hat ein beeindruckendes Gesundheitssystem“, stellte der EU-Botschafter dabei fest. Die Infektionszahlen stiegen zwar an, die Türkei ergreife jedoch diesbezüglich „effektive Maßnahmen“. „Die Impfung hat aber eine sehr große Bedeutung“, fügte Meyer-Landrut hinzu. Dadurch werde die Wirkung der Impfung bald erkennbar werden.

Auch bezüglich des Tourismus in Zeiten der Coronakrise zeigte sich der Botschafter hoffnungsvoll. „Durch die Impfkampagnen und andere Maßnahmen wird das Reisen sicher werden“. Nun müssten die Zahlen zum Verlauf der Pandemie in den nächsten zwei Monaten abgewartet werden, so der Diplomat.

TRT Deutsch