Der ADAC leistet ab sofort kostenlose Pannenhilfe für alle Menschen in systemrelevanten Berufen.

Damit wolle der Automobilklub „einen relevanten Beitrag leisten, die Mobilität in der Krise für Einsatzkräfte, medizinisches Personal, Logistikunternehmen und Lebensmittelhandel zu erhalten“, erklärte ADAC-Technikpräsident Karsten Schulze. Der ADAC bringe der Leistung dieser Menschen in der Corona-Krise großen Respekt entgegen, betonte Schulze. „Ihre Mobilität ist entscheidend für den jeweiligen Einsatz sowie für die Gesellschaft insgesamt.“

Deutschlandweit sind knapp 1700 ADAC-Straßenwachtfahrer und rund 700 Mobilitätspartner unterwegs, um Hilfe bei einem Unfall oder einer Panne zu leisten.

AFP