Die Fußballer von Türkgücü München vor dem Start einer Partie. (Foto: Türkgücü)

Der Fußball-Drittligist Türkgücü München hat eine Fan-Kampagne gestartet, um den Verlust von Investor Hasan Kivran ein wenig entgegenzuwirken. Unter dem Motto „TGMUğruna“ und „FürTGM“ werden trotz Zuschauersperre symbolische Tickets verkauft, verkündete der Münchner Fußball-Klub am Dienstag auf seiner Vereinswebseite.

Der Drittligist hatte noch einen Tag zuvor bestätigt, dass der Türkgücü-Investor Kivran seine Anteile verkaufen und sich zurückziehen möchte. Damit steht der Verein zum Jahreswechsel vor einer ungewissen Zukunft. Der Zeitpunkt des Rückzugs stehe allerdings noch nicht fest. Ob sich der 54-Jährige auch aus dem Amt des Vereinspräsidenten zurückziehen werde, ist noch nicht geklärt.

Die Anfragen der Fans hätten den Verein dazu animiert, die Aktion ins Leben zu rufen, hieß es in der Ankündigung. Die Tickets sind für das Spiel am 11. Januar gegen Dynamo Dresden – dem aktuellen Spitzenreiter der Liga.

Fans können ihre Mannschaft mit einem 5 Euro, 15 Euro und 50 Euro Betrag unterstützen. Je nach Ticket gibt es verschiedene Dreingaben wie eine personalisierte Dankeskarte oder Merchandise-Artikel aus dem Fanshop.

Das teuerste der drei Fan-Tickets. (Foto: Türkgücü) Others

Geschäftsführer Max Kothny wurde in verschiedenen Medien mit den Worten zitiert, dass es jetzt darum gehe, die Gesellschaft und den Verein „zu retten“. Man müsse „schnell handeln“, hieß es auf der Vereinsseite. Mit dieser Fan-Aktion erhofft sich der Verein eine Finanzspritze und Motivation für die Mannschaft vor dem anstehenden Spiel gegen Dynamo Dresden.

Investor Kivran spielte eine zentrale Rolle im Münchner Fußball-Verein. Er hatte Türkgücü in den vergangenen drei Jahren von der sechstklassigen Landesliga in den Profifußball geführt. Das nächste Ziel sollte der Aufstieg in die 2. Liga sein. Nach einem 4:1 im Nachholspiel beim SV Meppen am Tag vor Heiligabend belegt der Aufsteiger nach 17 Spieltagen mit 24 Punkten bisher Platz acht. Der Rückstand auf den Tabellendritten TSV 1860 München beträgt drei Zähler. Türkgücü hat zudem eine Partie weniger ausgetragen.

TRT Deutsch