08.05.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt an einer Kranzniederlegung zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs teil, die in der Zentralen Gedenkstätte „Neue Wache“ der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft stattfindet. Am 08. Mai jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Befreiung vom Nationalsozialismus.

Mit einem Facebook-Beitrag zum 75. Jahrestag des Kriegsendes hat der AfD-Landesverband Bayern für Empörung gesorgt. Nicht der 8. Mai sei der Tag der Befreiung, sondern „Merkels endgültiger Rückzug wird einst als Tag der Befreiung in die Geschichte eingehen“, schrieb der Landesverband am Freitag in dem sozialen Netzwerk.

Der Rücktritt der Bundeskanzlerin wäre ein „echter Tag der Befreiung“, hieß es weiter. „Hoffen wir, dass dieser neue ‚Tag der Befreiung‘ nicht in allzu ferner Zukunft liegt.“

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak wies auf Twitter auf den AfD-Beitrag hin und postete dort einen Screenshot davon. Der Beitrag sei „wieder ein Beleg für die moralische Verwahrlosung der AfD“, schrieb Ziemiak. Die Äußerungen seien „unpatriotisch und abstoßend“.

In seiner Rede zum 75. Jahrestag des Weltkriegs-Endes hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den 8. Mai am Freitag als „Tag der Befreiung“ gewürdigt.

AFP