19. November 2021: Der stellvertretende Außenminister der Türkei, Yavuz Selim Kıran, empfängt den österreichischen Generalsekretär Launsky-Tieffenthal. (Twitter-Account von Yavuz Selim Kıran)

Der österreichische Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, Peter Launsky-Tieffenthal, ist vergangene Woche zu Gesprächen in die Türkei gereist. Im Rahmen der politischen Konsultationen traf er sich mit den türkischen stellvertretenden Außenministern Yavuz Selim Kıran und Faruk Kaymakcı.

„Bei dieser Gelegenheit haben wir die Themen, die auf der Tagesordnung unserer bilateralen Beziehungen stehen, in allen Dimensionen erörtert“, informierte Kıran vergangenen Freitag auf seinem Twitter-Account. Die bilateralen Beziehungen wurden auch beim Treffen mit dem stellvertretenden Außenminister Kaymakcı thematisiert, wie er ebenfalls via Twitter mitteilte. Zudem sollen regionale Angelegenheiten und die Beziehungen zwischen Ankara und Brüssel auf der Agenda gestanden haben.

20. November 2021: Gespräche zwischen dem stellvertretenden Außenminister der Türkei, Faruk Kaymakcı, und Launsky-Tieffenthal (Twitter-Account von Faruk Kaymakcı)

Botschafter Ceyhun zuversichtlich nach Gesprächen Gegenüber TRT Deutsch zeigte sich der türkische Botschafter in Wien, Ozan Ceyhun, erfreut über die Konsultationen in Ankara. „Die Gespräche verliefen sehr positiv. Ich denke, diese Treffen haben den Dialog und die Zusammenarbeit mit unserem Partner Österreich weiter gestärkt“, kommentierte er die Gespräche.

Der Botschafter erinnerte an die jüngst enge Kooperation zwischen der Türkei und Österreich trotz Pandemiebedingungen. Demnach traf sich die interparlamentarische Freundschaftsgruppe Türkei-Österreich im vergangenen April in Wien. Zudem hätten der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses des türkischen Parlaments, Çağatay Kılıç, sowie der türkische Parlamentspräsident Mustafa Şentop im laufenden Jahr Wien besucht und dort Gespräche geführt.

„Nicht nur auf Bundesebene, sondern auch mit den Ländern und Kommunen Österreichs pflegen wir sehr gute Beziehungen“, betonte Ceyhun weiter. „Auch hier gab es in letzter Zeit zahlreiche Treffen.“

In diesem Zusammenhang bezeichnete der Botschafter die Konsultationen der vergangenen Woche als „einen weiteren wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit mit unserem Partner Österreich“. Bezüglich der künftigen Zusammenarbeit zwischen Ankara und Wien zeigte er sich zuversichtlich. „Ich hoffe, dass in den kommenden Jahren von Wirtschaft über Kultur bis zu Wissenschaft und Forschung Projekte in Angriffe genommen werden, die zu unserer Partnerschaft weiter beitragen werden.”

TRT Deutsch