Archivbild: Richard Moore bei einer Konferenz

Der ehemalige britische Botschafter in der Türkei wird neuer Direktor des Geheimdienstes MI6. Richard Moore wurde am Mittwoch offiziell zum Nachfolger von Alex Younger ernannt, der das Amt seit 2014 innehatte, wie das britische Außenministerium mitteilte. Moore war bislang politischer Direktor im Außenministerium, zuvor war er als stellvertretender nationaler Sicherheitsberater und von 2014 bis 2017 als Botschafter in Ankara tätig.
Vor seiner Diplomatenlaufbahn arbeitete Moore laut seinem offiziellen Profil in verschiedenen Funktionen im In- und Ausland für den MI6. Er spricht fließend Türkisch und wurde seiner kurzen offiziellen Biografie zufolge in Libyen geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Der MI6 spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, gegen die Verbreitung chemischer, biologischer und nuklearer Waffen sowie bei der Abwehr von Cyber-Angriffen.

AFP