22. Juni 2021: Der Grenzübergang Kapıkule (AA)

Reisende mit türkischer oder doppelter Staatsbürgerschaft und Besitzer der sogenannten Blauen Karte können sich künftig bei der Einreise in der Türkei gegen das Coronavirus impfen lassen.

Wie das Amt für Auslandstürken und verwandte Gemeinschaften (YTB) mitteilte, können Reisende auf dem Landweg am Grenzübergang Kapıkule von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Flugreisende können die Impfstationen an den Flughäfen in Ankara, Istanbul, Izmir, Trabzon, Gaziantep, Diyarbakır, Kayseri, Tekirdağ und Adana in Anspruch nehmen.

Die Impfung kann auch in einem Gesundheitszentrum am Aufenthaltsort durchgeführt werden.

Neben Erstimpfungen sollen auch Zweitimpfungen möglich sein, sofern die Wartezeit für die zweite Dosis abgelaufen ist. Voraussetzung hierfür ist der Nachweis über die bereits erfolgte Erstimpfung. Die Zweitimpfung ist demnach möglich, wenn die Erstimpfung mit den Corona-Vakzinen von Biontech/Pfizer oder Sinovac durchgeführt wurde.

TRT Deutsch