Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan bei einer Ansprache.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Donnerstag anlässlich des Chanukka-Festes allen Juden zum Feiertag gratuliert.

„Wir legen großen Wert darauf, dass jeder, der in diesem Land lebt, unabhängig von seiner Religion, Sprache und ethnischen Herkunft, seinen Glauben und seine Traditionen ohne Diskriminierung frei leben kann“, sagte Erdoğan in einer schriftlichen Erklärung. Mit diesem Verständnis habe die türkische Regierung in den letzten 18 Jahren Schritte unternommen, um „die Freiheiten all unserer Bürger zu erweitern und insbesondere die Religionsfreiheit zu gewährleisten“.

Die türkische Regierung habe ein Klima im Land geschaffen, in dem kein Bürger aufgrund seines Glaubens, seiner Kleidung oder seiner Weltanschauung ausgeschlossen werde. Die Türkei sei entschlossen, „dieses Klima zu stärken“.

In einer Zeit, in der sich Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Xenophobie wie eine Plage verbreiteten, werde die Türkei mit ihrer Toleranzkultur und ihrer Tradition, Vielfalt als eine Bereicherung anzusehen, weiterhin ein Beispiel für die ganze Welt sein.

Erdoğan gratulierte abschließend allen Juden zum Chanukka-Fest – „insbesondere den Türken jüdischen Glaubens“. Diese seien ein wesentlicher Bestandteil der türkischen Gesellschaft. „Ich wünsche Ihnen alles Gute an diesem bedeutungsvollen Tag, an dem Gut über Böse und Licht über Dunkelheit siegt“, so der türkische Präsident.

TRT Deutsch