Symbolbild. 26.12.2020, Schweiz, Falera: Skifahrer fahren in einem Lift auf einen Berg im Skigebiet Flims Laax Falera. (DPA)
Folgen

Das Fünf-Sterne-Hotel Steigenberger im Schweizer Nobelskiort Davos muss wegen zu vieler Corona-Fälle beim Personal schließen. Weitere Hotels haben für die kommenden Wochen tageweise Schließungen angekündigt. Betroffen sind mehrere Restaurants und Bars in Sankt Moritz, Pontresina, Zermatt und Verbier.

Über die Feiertage übernachteten nach Branchenangaben zwischen zehn und 15 Prozent mehr Menschen in Schweizer Hotels als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Besonders gut haben sich dabei offenbar die Berggebiete geschlagen.

Der Aufschwung der vergangenen Wochen in der Schweizer Hotellerie könnte nun durch Omikron wieder zunichte gemacht werden. Überall in der Branche häufen sich zurzeit nämlich Meldungen von ausgefallenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in die Quarantäne müssen.

Mehr Gäste im Vergleich zum Vorjahr

Einer Mitteilung von Schweiz Tourismus zufolge sind im Vergleich zum Vorjahr über die Feiertage 2021/22 wieder mehr Gäste aus dem Ausland in die Schweiz gekommen. Briten, Niederländer und Deutsche würden dabei die meisten Touristen stellen, sagt Andreas Züllig von Hotellerie Suisse gegenüber „Watson“.
Aktuell würden die Zahlen fast 90 Prozent der Vor-Krisen-Zeiten erreichen. Ohne das Tauwetter um Weihnachten wären die Zahlen wohl noch besser ausgefallen, schreibt Schweiz Tourismus in seiner Mitteilung.

Mehr zum Thema: Schweizer Armee verbietet Nutzung von WhatsApp und empfiehlt Threema

TRT Deutsch