Türkei: EnBW und Borusan durch Bau von Windparks auf Wachstumskurs (Bildquelle: Borusan EnBW Enerji)

20 Windkraftanlagen des Typs Vestas V136 sind seit Februar im türkischen Ort Kıyıköy an der Schwarzmeerküste in Betrieb genommen worden. Die Erweiterung des Windparks geschah im Rahmen einer Kooperation zwischen der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) und dem türkischen Unternehmen Borusan. Die ursprüngliche Anlage sei bereits seit 2015 aktiv und habe bis zur Erweiterung 28 Megawatt (MW) produziert, teilte EnBW mit.

Mit dem Bau der zusätzlichen Windkraftanlagen verfüge der Park über eine Gesamtleistung von 100 MW. Damit könnten jährlich 280 Gigawattstunden erzeugt werden, wodurch der Strombedarf von rund 90.000 Haushalten gedeckt werde, sagte EnBW.

An dem Projekt sind EnBW und Borusan jeweils zur Hälfte beteiligt. Das Joint Venture war im Sommer 2009 in Istanbul zustande gekommen. Im ersten Quartal 2021 ist die Fertigstellung eines Windparks im Süden der Türkei geplant. Es soll rund 146 MW produzieren.

Das Joint Venture verfügt derzeit über Stromerzeugungsanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 577 MW. Hinzu kommen Onshore-Windanlagen, ein Wasserkraftwerk und zwei Solarparks. Erklärtes Ziel des Gemeinschaftsunternehmens ist es, in der Türkei im Bereich Erneuerbare Energien zu expandieren.


TRT Deutsch