Die Türkei hat von Januar bis Dezember ein zweistelliges Wachstum an ausländischen Touristen verzeichnet. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 14,31 Prozent auf 42,9 Millionen gestiegen.


Die Türkei erfreut sich an einer steigenden Nachfrage im Tourismus-Sektor, wie das türkische Kulturministerium am Montag erklärte. Die Mittelmeer-Stadt Antalya hat seinen Status als Tourismushauptstadt der Türkei mit 14,4 Millionen Touristen im Zeitraum Januar bis November beibehalten. Istanbul, die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei, ist mit 13,7 Millionen ausländischen Besuchern das zweitbeliebteste Reiseziel. Die beiden Städte beherbergten mehr als 65 Prozent aller ausländischen Touristen.

Mit einem Anstieg von 17,42 Prozent kamen rund 6,89 Millionen russische Touristen ins Land und standen damit erneut an der Spitze der Herkunftsländer der Türkei-Besucher. Danach folgten Deutschland mit einem Anstieg von 11,57 Prozent auf 4,83 Millionen Touristen sowie Großbritannien mit einem Wachstum von 13,3 Prozent. 2,5 Millionen Touristen aus Großbritannien reisten in die Türkei.

Im vergangenen Jahr kamen rund 39,5 Millionen Ausländer in die Türkei, gegenüber noch 32,4 Millionen im Jahr 2017. Laut Erhebungen der Welttourismusorganisation (UNWTO) vom Dezember 2019 liegt die Türkei weltweit an sechster Stelle in Bezug auf die Zahl der Touristen und an 15. Stelle, wenn es um Tourismuseinnahmen geht. In Europa liegt die Türkei auf Platz sechs mit den höchsten Tourismuseinnahmen. Tourismus-Sektor erwartet 2020 zweistelliges Wachstum

Branchenvertreter erwarten, dass sich der diesjährige Positivtrend auch im nächsten Jahr fortsetzen wird. „Wir gehen davon aus, dass sich der diesjährige Anstieg um 15 Prozent auch im nächsten Jahr fortsetzen wird", sagte der Vorsitzende des türkischen Hotelverbandes (TÜROFED), Sururi Çorabatır, am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu. Çorabatır unterstrich, dass im Jahr 2020 landesweit ein zweistelliges Wachstum in diesem Sektor erwartet wird. Die Türkei habe in sehr kurzer Zeit das angestrebte Jahresziel im Tourismus erreicht, fügte er hinzu. Çorabatır betonte, dass die Zahlen für 2018 in den ersten zehn Monaten dieses Jahres erreicht wurden und bezeichnete dies als einen großen Erfolg. „Der Tourismus ist in eine Phase des Aufschwungs eingetreten. Wir müssen dies in eine gute Gelegenheit umwandeln", betonte Çorabatır. Außerdem bemerkte er, dass der Tourismussektor der einzige Sektor ist, der von störenden globalen Entwicklungen, wie zum Beispiel dem Handelskrieg zwischen den USA und China, nicht betroffen ist.

TRT Deutsch und Agenturen