Logo des 21. Türkischen Filmfestivals Frankfurt (Others)

Am 25. Oktober beginnt das 21. Türkische Filmfestival Frankfurt – und Filmliebhaber dürfen erstmals seit zwei Jahren wieder in diesem Rahmen vor allem türkisches, aber auch deutsches und europäisches Kino genießen. Das Event bereichert die hessische Mainmetropole, unterstreicht der türkische Generalkonsul in Frankfurt, Erdem Tunçer, gegenüber TRT Deutsch.

Im Corona-Jahr 2020 musste das Festival, das seit 2000 zum festen Bestandteil des Programms der Kunstszene in Frankfurt gehört, pandemiebedingt ausfallen. Vom kommenden Montag an können Kinoliebhaber bis zum 30. Oktober jedoch aus zahlreichen Filmen auswählen, die dort präsentiert werden. Die Palette ist dabei groß, denn das 21. Türkische Filmfestival Frankfurt „bringt die führenden Namen des türkischen, deutschen und europäischen Kinos sowie türkische und deutsche Jurymitglieder zusammen“, wie die Veranstalter auf ihrer Website festhalten. Auch berühmte Schauspieler und Künstler aus der Türkei und aus Deutschland besuchen alljährlich die Veranstaltung.

Generalkonsul Tunçer: Event ermöglicht „besseres Verständnis des türkischen Kinos" Der türkische Generalkonsul Tunçer erinnerte gegenüber TRT Deutsch an die Unterstützung des Filmfestivals durch das Ministerium für Kultur und Tourismus der Türkischen Republik, die Schirmherrschaft des Türkischen Generalkonsulats in Frankfurt sowie den Einsatz hessischer Institutionen für die Veranstaltung. Unter anderem diesen Unterstützungen sei es zu verdanken, dass das Türkische Filmfestival Frankfurt zu einer immer umfangreicheren Veranstaltung wachsen könne.

„Das Festival, das in diesem Jahr zum 21. Mal stattfinden wird, erfüllt auch eine wichtige Aufgabe, indem es ein besseres Verständnis der Entwicklung des türkischen Kinos in deutschen Kunstkreisen ermöglicht“, so Tunçer. Auf diese Weise würden zudem türkische Kunst und Kultur in Frankfurt und Umgebung repräsentiert.

Auch Frankfurt selbst profitiert, wie der türkische Generalkonsul betont, von dem Türkischen Filmfestival. Dieses sei nicht nur für das Bundesland Hessen, sondern bundesweit eine der bedeutendsten türkischen Veranstaltungen. „Das Türkische Filmfestival Frankfurt bereichert das kulturelle Leben in Frankfurt“, betonte er. Zudem werde auf diesem Wege der Kontakt zwischen Türken und Deutschen im Filmsektor gefördert.

Auch die Bedeutung der an dem Event teilnehmenden Künstler hob Generalkonsul Tunçer hervor. Diese trügen dazu bei, dass Frankfurt „sichtbarer“ und die Stadt auch auf diese Weise aufgewertet werde.

Bouffier: „Beitrag zum kulturellen Austausch in Hessen" „Wir haben auch in diesem Jahr für das Festival erhebliche Anstrengungen unternommen, um
türkisches Kino, türkische, deutsche und europäische Filme weiterhin würdigen zu können“, erläutert Festivalleiter Hüseyin Sıtkı. Es sollen „aus einem ausgewählten Katalog türkischer Filme die von unserer Jury nach ästhetischen Kriterien ausgewählten Filme“ prämiert werden. Sıtkı fordert alle Cineasten und Filminteressierten auf: „Kommen Sie ins Kino, besuchen Sie unsere Veranstaltungen, gesund und vorsichtig, besuchen Sie unsere Filmangebote im Netz.“

Auch in der hessischen Landesregierung wird das 21. Türkische Filmfestival begrüßt. „Ich freue mich, dass die beliebte Veranstaltung in diesem Jahr wieder einen Beitrag zum kulturellen Austausch in Hessen leisten kann“, teilte Ministerpräsident Volker Bouffier im Festivalprogramm auf der Internetseite der Veranstaltung mit. „Seit Jahrzehnten bereichern Filmfestivals unsere hessische Kulturlandschaft und haben einen wichtigen Anteil daran, dass sich Hessen als attraktiver Film- und Medienstandort etablieren konnte.“

TRT Deutsch