TÜRKEI: BOTSCHAFTEN ZUM OPFERFEST

Führende Politiker sprechen über Einheit, Einigkeit, Solidarität, Brüderlichkeit für die Türkische Nation.

Türkei: Botschaften zum Opferfest
Posted 06.11.2011 07:44:45 UTC
Updated 06.11.2011 07:44:45 UTC

 

 Die Staatsfunktionäre und politische Führer werden die Feiertage anlässlich des Opferfestes außerhalb von Ankara verbringen.

Staatspräsident Abdullah Gül und der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei Kemal Kilicdaroglu werden die Festtage im Katastrophengebiet Van und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in Istanbul, der Vorsitzende der Nationalen Bewegungspartei, Devlet Bahceli in Ankara verbringen.

Der Staatspräsident und führende Politiker veröffentlichten eine Festbotschaft. Staatspräsident Abdullah Gül betonte in seiner Botschaft, dass das Opferfest wegen der terroristischen Anschläge und der Erdbebenkatastrophe betrübt gefeiert wird. Er hoffe, dass das Opferfest der Türkei und der islamischen Welt nur Gutes bringt, und dass die Türkei nie wieder ähnliche große Leiden und Schmerzen erlebt.  Der Staatspräsident sagte, dem beim Erdbeben ums Leben gekommenen Menschen und den für das Vaterland gefallenen Soldaten wünsche er die ewige Ruhe und ihren Familienangehörigen Geduld.  Er glaube fest daran, dass die Bevölkerung ganz im Sinne des Opferfestes unseren Landleuten im Katastrophengebiet Unterstützung leisten wird. Gül appellierte ferner an die Bevölkerung, Familien von gefallenen Soldaten zu besuchen und ihnen Unterstützung zu leisten.  Staatspräsident wies ferner auf die Bedeutung von Einigkeit und Einheit in der Türkei hin. Jeder müsse wissen, dass die türkische Nation in jeder schwierigen Situation zusammenhalten wird. Die starke Einigkeit in der Nation sei für eine bessere Zukunft von großer Bedeutung.

Der Präsident der Großen Türkischen Nationalversammlung Cemil Cicek wies in seiner Botschaft auf die Bedeutung von moralischen Werten hin.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan machte in seiner Festbotschaft auf den Beitrag des Festes zur Einheit und Einigkeit in der Türkei aufmerksam. feiern. Die türkische Nation feiere das Opferfest aufgrund einiger Leiden, Schwierigkeiten und bitteren Erfahrungen betrübt. Doch dieses Fest sei eine Gelegenheit unsere Wunden zu heilen.  Er betrachte das Opferfest als eine Chance die Brüderlichkeit, Einheit, Einigkeit in der türkischen Nation zu festigen. Alle müssten dies genauso sehen.

Der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei, Kemal Kilicdaroglu betonte in seiner Festbotschaft die Bedeutung der nationalen Einheit und Solidarität.

Der Vorsitzende der Nationalen Bewegungspartei, Devlet Bahceli bezeichnete in seiner Festbotschaft die Brüderlichkeit als von großer Bedeutung.