14. Mai 2021: Die Stadt Bait Lahiya im nördlichen Gazastreifen nach den Angriffen Israels (AA)

Die Türkei bekräftigt erneut ihre Unterstützung für Palästina, das bereits seit Tagen Ziel israelischer Angriffe ist. In einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung warnt das türkische Außenministerium vor weiteren zivilen Opfern im Gazastreifen. Das dicht besiedelte Palästinensergebiet war zuletzt aus der Luft und vom Boden aus angegriffen worden.

„Die rasche Zunahme der zivilen Opfer bei den israelischen Luftangriffen auf Gaza, die Beschädigung der Schulen des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) und die Verletzung eines Kameramanns sowie eines Fotojournalisten der Nachrichtenagentur Anadolu (...) belegen eindeutig den unverhältnismäßigen und wahllosen Charakter der israelischen Angriffe“, so das Ministerium.

Ankara appelliert in der Erklärung auch an die internationale Gemeinschaft. Diese müsse intervenieren, damit weitere zivile Opfer vermieden werden. Die Türkei werde in dieser „berechtigten Angelegenheit“ des palästinensischen Volkes weiterhin an ihrer Seite stehen.

TRT Deutsch