Hessen: Moschee in Wächtersbach erhält Drohbrief mit Hakenkreuz

Die Zentralmoschee der islamischen Religionsgemeinschaft DITIB im hessischen Wächtersbach hat einen Drohbrief erhalten. Neben rassistischen Beleidigungen war der Brief noch mit einem Hakenkreuz versehen. Der Verfasser hinterließ keine Absenderinformationen.

Derartige Hassbotschaften und rassistische Beleidigungen entsprächen weder den Grundsätzen der Demokratie noch den Menschenrechten. Das erklärte Hakan Akbulut, Präsident der Zentralmoschee Wächtersbach, im Gespräch mit der türkischen Nachrichtenagentur „Anadolu“ am Dienstag.

Ein auf Feindseligkeit aufgebautes System nütze niemandem, betonte Akbulut und verurteilte die Tat. Die Polizei sei informiert – Ermittlungen seien aufgenommen worden.

Hessen: Moschee in Wächtersbach erhält Drohbrief mit Hakenkreuz AA
TRT Deutsch